impressions

impressions
poppies in Cologne

Donnerstag, 21. Februar 2013

YANNIS EFTHYMIADIS * ΓΙΑΝΝΗΣ ΕΥΘΥΜΙΑΔΗΣ


DIE HAND UND DAS HERZ

Deine Hand, die ich eines Nachts so nah an meinem Herzen hielt
Was mag sie wohl gehört? Was hat ihr wohl mein Herz gesagt?
Welch Antwort gab sie ihm
So dass es nicht mehr schlägt, und sie nicht mehr berührt?
Gesehen hab ich eine Nacht, wie sie das Herz mir streichelt und voller Spannung tastet.
Gehört hab ich den ganzen Tag, wie deine Hand schlägt tok-tok-tok
Auf meines ungehorsamen Gedankens Holz.
Die Hand, die keine ist, allein so genannt wird.
Das Herz, das nicht mehr ist, nur spricht.
Die Hand Hand und das Herz Herz –
Sollten nicht ahnen
Dass wir sie vertauscht haben.

(in meiner Übertragung)



foto: Foto Arppe, Rostock


ΤΟ ΧΕΡΙ ΚΙ Η ΚΑΡΔΙΑ

Το χέρι σου που κράτησα μια νύχτα στην καρδιά μου, τόσο κοντά
Τι άκουσε; Τι τάχα να του είπε η καρδιά μου;
Τι της απάντησε
Και δεν μπορεί πια να χτυπά αυτή, και δεν μπορεί ξανά ν' αγγίζει αυτό;
Έχω δει νύχτα, την καρδιά μου να χαιδεύει, με αγωνία να ψηλαφά.
Έχω ακούσει όλη μέρα να χτυπάει το χέρι σου, τακ-τακ-τακ-τακ
Πάνω στο ξύλο μιας απείθαρχής μου σκέψης.
Το χέρι που δεν είναι χέρι, μόνο λέγεται.
Και η καρδιά που πια δεν είναι, μόνο λέει.
Το χέρι χέρι κι η καρδιά καρδιά –
Να μη μας πάρουν μυρωδιά
Πως τ' ανταλλάξαμε.

(από την ανέκδοτη συλλογή του «Πάνω στο σώμα σου»)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen